Wachsen der Saat
(Markus 4, 26-29)


26 Und er sprach: Das Reich Gottes hat sich also, als wenn ein Mensch Samen aufs Land wirft
27 und schläft und steht auf Nacht und Tag; und der Same geht auf und wächst, dass er's nicht weiß.
28 Denn die Erde bringt von selbst zum ersten das Gras, darnach die Ähren, darnach den vollen Weizen in den Ähren.
29 Wenn sie aber die Frucht gebracht hat, so schickt er bald die Sichel hin; denn die Ernte ist da.




Buchempfehlung

Die Bibel ist wohl das mit Abstand meist gelesenste Buch der Welt.
Und dennoch haben bisher nur wenige Menschen den bibli- schen Geheimcode bemerkt. ... mehr


Copyright ©2014 Entsprechungskunde.de

  
PC-Agency24.de