Der Feigenbaum ohne Früchte
(Lukas 13, 6-9)


(6) Er sagte ihnen aber dies Gleichnis: Es hatte einer einen Feigenbaum, der war gepflanzt in seinem Weinberg, und er kam und suchte Frucht darauf und fand keine.
(7) Da sprach er zu dem Weingärtner: Siehe, ich bin nun drei Jahre lang gekommen und habe Frucht gesucht an diesem Feigenbaum und finde keine. So hau ihn ab! Was nimmt er dem Boden die Kraft?
(8) Er aber antwortete und sprach zu ihm: Herr, lass ihn noch dies Jahr, bis ich um ihn grabe und ihn dünge;
(9) vielleicht bringt er doch noch Frucht; wenn aber nicht, so hau ihn ab.




Buchempfehlung

Glück, Harmonie und Freude sind kein Zufall.
Mein Buch lädt Sie ein, in den tieferen Schichten der Seele, jenseits der Lieblosigkeit, den Schlüssel zum wahren Lebens- glück zu suchen. ... mehr


Copyright ©2014 Entsprechungskunde.de

  
PC-Agency24.de